Sportzentrum Grindelwald zählt auf Securiton

Das Sportzentrum Grindelwald inmitten des Berner Oberländer Bergdorfs ist Treffpunkt für Sport, Erholung, Freizeit und Events. Hallenbad, Curlingbahn, Sauna, Eishalle, Seilpark, Sitzungsräume und Bar – im Sportzentrum wird vieles geboten. Seit Mitte der 1970er-Jahre sind die Türen des Sportzentrums offen.

29.05.2017

Im Dorfzentrum Grindelwalds steht seit Jahrzehnten das beliebte Sportzentrum. Im Dezember 1975 wurden die Kunsteishalle für Eislauf, Eishockey und Eisstockschiessen sowie die benachbarte Curlinghalle mit vier Rinks eingeweiht. In den Jahren danach gesellten sich ein Hallenbad mit Wasserrutschbahn, ein Restaurant mit Bar, ein Parkhaus, eine Gymnastikhalle, ein Kraftraum, Sitzungszimmer, eine Sauna-Oase, ein Indoor-Seilpark, ein Boulderraum, Büroräumlichkeiten und das Tourist Office hinzu.

Brandschutz at its best
Die Betreiber des Sportzentrums entschieden, die in die Jahre gekommene Brandmeldeanlage durch ein modernes Brandmeldesystem zu ersetzen und evaluierten das zuverlässige SecuriFire von Securiton. An das intelligente und leicht bedienbare Brandmeldesystem sind die bewährten Mehrfachsensormelder des Typs MCD 573X angeschlossen, an ausgewählten Standorten mit integrierter Akustik zur Alarmierung ausgestattet. Eine Hundertschaft an Raumanzeigelampen und 30 Handfeuermelder vollenden das komplette System. Zudem installierte Securiton im Technikraum der Eishalle, wo mit Ammoniak die Kälteanlage betrieben wird, eine Gaswarnanlage des engen Securiton-Partners Digitrade.

Im Rahmen der Vorschriften der Vereinigung Kantonaler Feuerversicherungen (VKF) schützt die Brandmeldeanlage der Securiton viele Bereiche des Sportzentrums Grindelwald. Eine der grossen Herausforderungen waren dabei die Luftverhältnisse in den unterschiedlichen Bereichen. Insbesondere die hohe Feuchtigkeit und die sich ständig verändernden Temperaturen im Bereich der Hallenbad-, Eishallen- oder Saunalandschaft-Garderoben bedurften besonderer Beachtung.

Bitte wählen Sie eine Länderwebsite