SecuriWall M1 – die elektronische Wache

Zur Sicherheit von militärischen oder privaten Einrichtungen, die sich nur eine Zeit lang an einem Ort befinden, kann selten ausreichend Personal eingesetzt werden. Dank mobilen und schnell einsetzbaren Systemen ist eine temporäre Objekt-Überwachung aber dennoch realisierbar. Die Securiton AG hat speziell für Land- und Luftfahrzeuge ein System entwickelt, das dunklen Machenschaften keine Chance lässt.

15.12.2017

Die Szenarien sind vielfältig, doch der Wunsch stets derselbe: wirksamer Schutz für Objekte, Menschen und Werte innerhalb eines Perimeters. So möchte man beispielsweise frühzeitig erkennen, ob sich Eindringlinge einem Feldlager nähern oder in einen gesicherten Bereich eindringen. Doch nicht nur die erforderlichen hohen personellen Ressourcen können dafür ein Hindernis sein, auch sind die zahlreichen Gefahren allein mit den Sinnen einer menschlichen Wache gar nicht wahrzunehmen. So können beispielsweise Besitzer von Kleinflugzeugen oder Helikoptern davon ein Liedchen singen: Die ständige Bewachung militärischer oder ziviler Luftfahrzeuge ist dann am schwierigsten, wenn sie irgendwo im Freien parkiert und ungeschützt am Boden stehen.

Die ideale Rundum-Bewachung
Die Securiton AG hat für den Schutz dieser oft speziell exponierten Objekte ein Überwachungssystem entwickelt, das bereits von mehreren Kunden sehr erfolgreich eingesetzt wird. Mit modernster Technologie sorgt das SecuriWall M1 dafür, dass sich niemand unbemerkt dem schützenswerten Objekt nähern kann. Zwei mobile Überwachungsboxen – ausgestattet mit 3D-Laserscannern – erzeugen rund um das zu schützende Objekt eine unsichtbare Schutzzone, eine Art Schild. Das Überwachungsfeld wird dabei innert weniger Minuten auf denkbar einfache Weise ins System eingelernt. Eine Person, die das Fluggerät umschreitet, wird mit den Laserscannern erfasst – und schon ist die Fläche innerhalb des Laufwegs als Überwachungsbereich definiert. Ist SecuriWall M1 dann scharfgeschaltet, kann sich niemand unbemerkt dem Objekt nähern. Jedes unbefugte Betreten löst zunächst lokal einen optischen und akustischen Alarm aus. Nach Ablauf einer zuvor parametrierten Voralarmzeit setzt das System über die SecuriCloud-Vernetzungsplattform eine Alarmmeldung ab. Die Ereignisbilder können auf Smartphones, die mit einer von Securiton entwickelten Alarmmanagement-App ausgerüstet sind, eingesehen werden.

Bitte wählen Sie eine Länderwebsite