SecuriFire 3000:

das redundante modulare Brandmeldesystem mit SpiderNet-Technologie

SecuriFire 3000 - Doppelt gebaut ist doppelt sicher

SecuriFire 3000 schützt so zuverlässig wie kaum ein anderes Brandmeldesystem vor einem Brand. Sämtliche Komponenten – vom Mikroprozessor bis zum Betriebssystem – sind doppelt vorhanden. 

Funktioniert selbst nach Mehrfachfehler

Die konsequent redundante Bauweise von SecuriFire 3000 macht möglich, was kein anderes System schafft: Falls das aktive System ausfällt, übernimmt das sekundäre System übergangslos den vollen Betrieb. Dadurch ist eine maximale Verfügbarkeit garantiert, und ein beginnender Brand wird blitzschnell erkannt – selbst wenn das Brandmeldesystem wegen mehreren Drahtunterbrüchen beschädigt ist.

SecuriFire 3000 - in Bildern

  • B5 SCP 3010
  • B5 SCP 3020
  • B5 SCP 3030
  • B5 SCP 3040
  • B5 SCP 3050
  • MIC 711

Passt sich jedem Bedürfnis an

SecuriFire 3000 ist nicht nur extrem sicher, sondern auch enorm flexibel und damit wirtschaftlich. Dafür sorgt seine dezentrale und modulare Architektur. Sie besteht im Wesentlichen aus den Zentralen, den SecuriLine eXtended -Ringleitungen sowie den Melde-, Alarmierungs-, Anzeige- und Bediengeräten. Je nach Gebäudegrösse und Sicherheitsbedürfnis wird die entsprechende Anzahl dieser Module eingesetzt. Mehrere Zentralen – bis zu 16 Stück – sind mit dem redundanten SecuriFire LAN zu einem schlagkräftigen Gesamtsystem verbunden. An jede dieser Zentralen können bis zu 14 SecuriLine eXtended (Länge: bis 3500 m) angeschlossen werden – mit jeweils maximal 250 Geräten (Brandmeldern, Handmeldern, Ein- und Ausgabegeräten usw.).

Intelligenz ist, wenn etwas Komplexes sich einfach steuern lässt

Bei einem Brandausbruch ist jede Sekunde Gold wert, um die man das Feuer früher bekämpfen kann. Das Anzeige- und Bedienfeld ist mit dem Ziel entwickelt worden, dass sich auch in Stresssituationen jedermann schnell zurechtfindet und richtig reagiert. Die einfache Bedienung von SecuriFire 3000 macht es möglich, dass Sie diese wichtigen Sekunden gewinnen. Sie erfolgt mit Funktionstasten sowie - als Neuheit - dem SecuriWheel: Mit diesem Drehrad navigieren Sie auf intuitive und komfortable Art durch das Menü auf dem 5,7-Zoll-TFT-Farbdisplay. Unkompliziert gestaltet sich auch die Gehäusefront: Sie enthält statt Beschriftungen ausschliesslich Symbole. Dadurch lässt sich der Stand der Dinge mit einem einzigen Blick erfassen.

Auf dem TFT-Farbdisplay sind sämtliche Anlagezustände im Klartext dargestellt. Bei laufendem Betrieb kann der Benutzer zwischen vier verschiedenen Sprachen wählen. Das Gerät verfügt überdies über eine Schnittstelle für den Anschluss eines Protokolldruckers und über einen Erweiterungsbus für den Anschluss von bis zu drei zusätzlichen Bedien- und Anzeigegeräten. Es steht als Einbauversion (Zentrale) und als abgesetzte Version mit eigenem Gehäuse zur Verfügung.

SecuriFire 3000 - die Vorteile:

  • blitzschnelles Erkennen von Bränden in ihrer Entstehungsphase
  • 100% redundanter Aufbau: Hardware und Software
  • modulare und dezentrale Architektur
  • bis zu 16 Ringleitungen mit 3500 Elementen pro Zentrale
  • Datenschnittstellen nach aussen und zu übergeordneten Systemen
  • einfache Planung, Programmierung und Bedienung
  • höchste Sicherheitsstandards

Video – SecuriFire System

Downloads

Bitte wählen Sie eine Länderwebsite